Leben mit der Krankheit

 

 

Um nicht gleich zu sagen, es ist nicht alles mehr so wie es war und wird auch nicht mehr wie es sein sollte, die Aussichten sind oft nicht rosig, arbeitsmäßig geht nichts mehr, familiär auch der Bekannten- und Verwandtenkreis wendet sich ab, was nun?

 

Ich habe viele von den Punkten erlebt, habe mir aus der Not heraus einige dieser Sachen zu Herzen genommen und  die mir bei den Therapien gelernten Dinge einfach umgesetzt und habe mir so , viele sagen Hobby`s dazu, ich bezeichnet dies als Interessen neu angeeignet und ja versuche so mit der Krankheit durch den Alltag zu kommen.

 

Entspannung mit Musik, was für die Augen tun, das Gehirn und Bewegung in Schuß zu halten, dafür beschäftige ich mich z.B. mit dem Bereich der Fotografie.

 

Man stellt dabei fest, das man auch mit Handycaps egal wo, ob Hand, Fuß u.a. , man durch den Alltag und das Leben kommen kann, bzw. muss.

 

Hilfe durch andere Menschen und ein Austausch von Erfahrungen mit anderen Patienten kann dabei sehr hilfreich sein.

 

Und da ich schon seit 2008 als ich noch mehr Arzt - und Therapietermine hatte, bei vielen gesagt habe ich könnte langsam ein Buch über die ganze Geschichte schreiben. Und  ich habe nun 2012 es auch geschafft mein ersten Teil des Tatsachenbericht

" Zur falschen Zeit am falschen Ort "

fertig geschrieben.

Der zweite Teil meiner Krankengeschichte mit all seinen Dingen, die so auf den Menschen einströmen ist auch schon fertig.

 

 

Ich habe durch meinen Unfall ein sogenanntes Tagebuch, dann im Krankenhaus ebenfalls den täglichen Ablauf festgehalten.

Es sind ja im Laufe der Zeit so viele Dinge passiert, das man sich nicht alles merken kann, das hat nichts damit zu tun das man auch älter wird, also habe ich meine täglich Notizen gemacht und dann wird eben alles mal nieder geschrieben.

Und da ich diesen ersten Versuch eines Buches auch nicht nur für mich geschrieben habe, nein ich habe es  auch an Ärzte und Therapeuten überreicht.

Ich hoffe, dass diese auch mal einen Blick rein gewurfen haben, wie man so schön sagt, bzw. dass man es gelesen hat.

Wer Interesse an diesen Tatsachenberichten hat, der kann sich einfach bei mir melden und ich sende dann den Link zu den Material zu.